PUBG: Mit Hardware-ID gegen Cheater

Geschrieben von Verwalter
Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
 

pubg newsbanner

Das Entwicklerteam rund um das cheatergeplagte PUBG ließ sich etwas Neues einfallen und kündigte jetzt im Koreanischen Forum an, dass ab November Cheater aufgrund ihrer Hardware-ID gesperrt werden. Die ID ist ein Hashwert, der sich auf der Konfiguration eines jeden Rechners individuell erstellen lässt. Dies soll die Hürde erhöhen, erneut als Cheater im Spiel zu erscheinen. Bislang reichte es, sich einen neuen Account anzulegen oder das Spiel nochmal zu kaufen.

Ab 20. November soll also die neue Regel in Kraft treten und zunächst bei ganz harten Fällen angewendet werden.